Parksünder Oktober 21

Auch im Oktober gab es wieder zahlreiche Autofahrer, die auf Rosenheims Straßen offensichtlich ihre ganz eigenen Gesetze ausleben. Gemeinhin ist festzustellen, dass das neue Erscheinungsbild der Samerstraße, die ohnehin bereits am Limit laufenden Faulhirne restlos zu überfordern scheint. Die Abstimmung wird bis einschließlich 30. November laufen. Fotos für den Monat November können an parksuender@rosencrime-bikecrew.de eingesendet werden.

Gehts noch? Perlen der Dreistigkeit im Oktober 2021

  • Der schwarze Fluchtbus (40%, 8 Votes)
  • Der Mistwagen mit Sonderparkrecht (40%, 8 Votes)
  • Das Trio der Unschuld (20%, 4 Votes)
  • Die Silberpfeile der Wettmafia (0%, 0 Votes)
  • Der fahrende Altglascontainer (0%, 0 Votes)
  • Der rücksichtsvolle Gelbe (0%, 0 Votes)

Total Voters: 20

Loading ... Loading ...
Parksünder Oktober 21
Offenbar ein Fluchtfahrzeug, denn anders lässt sich ein derartiges Parkverhalten nur schwer erklären. Aber eher unwahrscheinlich, denn nicht einmal das A-Team würde sich so unehrenhaft verhalten. Wer so parkt, der frisst auch kleine Kinder. (Einsendung von Jacob. Rosenheim, Samerstr.)
Parksünder Oktober 21
Da Weiß die Farbe der Unschuld ist, kann man im Eldorado der Falschparker schon mal ein Auge zudrücken. Oder zwei. Oder drei. Oder ist ein Fahrradstreifen, der nicht rot ist, vielleicht ein Parkstreifen? Immerhin war der Stadtpanzer im Hintergrund so rücksichtsvoll, gleich auf dem Gehsteig zu parken. (Einsendung von Antonia. Rosenheim, Samerstr.)
Parksünder Oktober 21
Da Wetten grundsätzlich nur etwas für seriöse Zeitgenossen sind, darf auch mal auf dem Gehsteig geparkt werden. Dann muss man den schweren Gewinn wenigstens nicht so weit schleppen. Da allerdings bekanntlich die einzigen Gewinner die Eigner solcher Buden sind, müssen das wohl deren Blechkübel sein. (Einsendung von Fabi. Rosenheim, Samerstr.)
Parksünder Oktober 21
Die Ecke scheint prädestiniert für seriöse Personen zu sein, die sich durch besonders soziales Parkverhalten einen Orden verdienen wollen. Oder ist es etwa doch ein Fluchtfahrzeug? Eine Waschanlage hat dieser fahrende Altglascontainer jedenfalls schon lange nicht mehr gesehen. (Einsendung von Fabi. Rosenheim, Samerstr.)
Parksünder Oktober 21
Der Klassiker. Immerhin war der- oder diejenige so anständig, noch ganze zwanzig Zentimeter Radweg freizulassen. Wer einen breiteren Lenker fährt, der ist wohl selbst schuld. (Einsendung von Andy. Rosenheim, Gillitzerstr.)
Parksünder Oktober 21
Auch nach der Ansprache durch einen couragierten Betroffenen, mit Hinweis auf die freie Parkfläche vor dem Hotel, wollte dieser wichtige und gesellschaftlich wertvolle BMW-Fahrer seinen Sonderparkplatz nicht aufgeben. Kann man ja verstehen, immerhin parkt er hier ja auch nur kurz. Da erstrahlt die Entsprechung Bayerischer Mistwagen gleich in einem ganz anderen Lichte. (Einsendung von Andy. Rosenheim, Brixstr.)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.